Vorträge

Vortragsrichtlinien

Neben Exkursionen und geselligen Abenden wollen wir euch auch dieses Mal ein abwechslungsreiches und informatives Vortragsprogramm bieten. Dazu sind wir aber auf eure Hilfe angewiesen: Wir suchen Vorträge über Themen der Nichteisenmetallurgie, der Stahltechnologie sowie über Ur- und Umformprozesse.

Natürlich braucht ihr nicht unbedingt neue Untersuchungen durchzuführen, ihr könnt gern Themen vorstellen, die ihr in eurem bisherigen Studium bereits bearbeitet habt. Um einen reibungslosen Ablauf sowie die Gestaltung des Tagungsbandes zu unterstützen, möchten wir euch bitten folgende Punkte zu beachten:

  • Dauer: 15 - 25 Minuten. 25 Minuten ist das Maximum und sollte nicht überschritten werden!
  • Vortragssprache: Englisch
  • Vorlage für Powerpoint-Präsentation: klick

 

Da die Vorträge zudem im Tagungsband veröffentlicht werden sollen, möchten wir euch bitten, eine ausformulierte Version eures Vortrags bzw. ein Paper an unsere E-Mail-Adresse zu senden:

vortrag@isdm-freiberg.de

Schickt uns dazu den fertigen Text unformatiert (ohne Silbentrennung, besondere Überschriften, ...) bis zum 23. März in einem Textdokument zu. Nach Möglichkeit sollte der Text zwischen 4 und 12 Seiten lang sein (Abbildungen eingerechnet). Die Abbildungen sollen als separate Dateien in den Anhang der E-Mail. Bitte achtet außerdem auf eine gute Qualität der Abbildungen. Die Abbildungsbeschriftungen können uns entweder in einer separaten Datei oder am Ende des unformatierten Textes zugesandt werden. Denkt bitte daran, dass Abbildung und Beschriftung einander zugeordnet werden müssen!

 

Wir hoffen auf zahlreiche Einsendungen.

Bis dahin: Glück auf!!


Kriterien zur Erstellung von Postern

Allgemein

  • Quellen- und Literaturangaben als Nummern in eckigen Klammern: [1], Auflösung dann am unteren Rand des Posters (vgl. Beispiel unten)
  • Beachtung von Rechtschreibung und Grammatik!
  • Sprache des Posters: englisch oder deutsch (Sprachsicherheit!!)
  • Gut lesbare Farben für Überschriften, Abbildungen, etc. wählen (dunkle Farben bevorzugen, auf gelb verzichten)
  • Abbildungen, Diagramme u.ä. müssen selbsterklärend sein.
  • Mindestgröße von Abbildungen beachten: ca. 13x18 cm
  • Tabellen werden überschrieben, Abbildungen unterschrieben (vgl. Beispiel unten)

 

Hinweise zum Text

  • Serifenlose Schriftarten erleichtern das Lesen aus größeren Entfernungen, z.B. Arial
  • Die Schriftgröße muss der Plakatgröße angepasst werden, z.B.:
  DIN A0 DIN A1
Hauptüberschrift 100 pt 72 pt
Untertitel 48 pt 36 pt
Text 24 pt 20 pt
Tabellenüberschrift/
Bildunterschrift
18 pt 12 pt
Literaturangabe 18 pt 12 pt
  • kurze Darstellung wählen, d.h. bekannte Abkürzungen bevorzugen z.B. ICP für Inductively Coupled Plasma
  • anderthalbfachen Zeilenabstand wählen (Lesbarkeit)
  • Darstellung in drei Spalten bevorzugen (bessere Lesbarkeit)

 

Struktur und Aufteilung

  • Über die Hälfte des Posters sollte aus Tabellen, Diagrammen und Abbildungen bestehen.
  • Auf eine klare Struktur achten!!
  • Das gewählte Layout darf in dem Plakat NICHT verändert werden!
  • Leserichtung festlegen:
    • Spaltenweise von links nach rechts
    • Zeilenweise von oben nach unten
    • Von einer zentralen Abbildung ausgehend
  • Nummerierung der Untertitel erleichtert die Orientierung
  • Abstand zwischen Abbildungen und Text beachten (verbessert die Lesbarkeit und die Orientierung)